Ich suche DEIN Rezept!

  • Heyho liebe Leute


    Ich bin auf der Suche nach dem ultimativen Plätzchen / Kekse Rezept!

    Deshalb bitte ich euch, euer Rezept mit mir zu teilen.


    Einige Vorlieben habe ich:

    • Zeitlicher Aufwand ist überschaubar
    • Lecker sollten sie sein
    • Nicht zu viele extravagante Zutaten


    Ich bedanke mich im Vorraus Smile4


    PS: Diejenigen, die meinen Backstream letztes Jahr gesehen haben, wissen dass mein letztjähriges Rezept "speziell" war. Derp1

  • Für den Teig:

    400 g Mehl 2 Ei(er) 150 ml Wasser ½ TL Salz

    Für die Füllung:

    400 g Hackfleisch, gemischt 50 g Butter 3 EL Sahne 2 Zwiebel(n)

    Salz und Pfeffer, schwarzer

    Knoblauch, nach Bedarf

    Für die Sauce:

    2 EL Butter 3 EL Essig

    Salz und Pfeffer nach Geschmack

    Schmand etwas Brühe aus Brühwürfel


    Zubereitung

    Arbeitszeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
    Mehl in eine Rührschüssel geben, eine Vertiefung formen und das Wasser, Ei und Salz zugeben. Das Ganze zu einem festen Teig kneten (Nudelteig), mit einem Tuch abdecken und 20 - 30 Minuten ruhen lassen.



    Das Fleisch mit kleingehackten Zwiebeln, Butter, Pfeffer und Gewürzen vermengen.



    Den Teig zu einem Strang (1,5 - 2 cm) rollen und Stücke abschneiden (1 - 1,5 cm). Aus diesen Teilen Plätzchen rollen. Man kann den Teig auch bis zu einer Dicke von ca. 2 mm ausrollen und dann mit einem Glas runde Stücke ausschneiden.



    Darauf mithilfe eines Löffels die Fleischmasse legen, das Fleisch im Teig einschließen und die Ränder zudrücken. Die Pelmeni in kochendes Salzwasser oder in Brühe legen. Nachdem das Wasser wieder aufkocht und die Pelmeni an die Oberfläche schwimmen, noch ca. 2 - 3 min ziehen lassen.



    Wasser abgießen. Pelmini in eine Schüssel geben und mit Butterflocken bedecken. Die Pelmeni kann man mit Butter, mit Schmand, mit Essig oder mit der Mischung aus gehacktem Knoblauch oder Zwiebeln, Pflanzenöl, Essig, Salz und Pfeffer servieren.



    Quelle: Pelmeni von Homer222 | Chefkoch